Orangenaktion: Informationen zum Hilfsprojekt

Kinder und Jungschargruppen der Evangelischen Kirchengemeinden und des CVJM verteilen in den Kirchenbezirken Ulm und Blaubeuren BioOrangen für den guten Zweck. Sieben Tonnen der süßen Früchte sind um den ersten Advent im Alb-Donau-Kreis unterwegs. Durch die helfenden Hände Kinder der Jungschargruppen wechseln sie von Haus zu Haus, bei Bazaren oder nach dem Gottesdienst, ihren Besitzer. Dadurch unterstützen wir die Arbeit der Projekte unserer Partnergemeinden in Argentinien in Allen, Bariloche und San Martin de los Andes.  Durch den Spendenerlös der Bioorangen, pro Frucht bitten wir um eine Spende von ein Euro, wird die Arbeit vor Ort unterstützt. Der persönliche Kontakt zu Pfarrer Reiner Kalmbach gewährleistet, dass die Hilfen in vollem Umfang ankommen.

Ihre Spende für die Bioorangen kommt unserer Partnergemeinde in Argentinien und deren diakonischen Hilfsprojekten zu Gute. Gleichzeitig stärkt unser Direktimport die Kleinbauern im strukturschwachen Süden Italiens. Durch jahrelange Kontakte des Evangelischen Jugendwerks zu Pfarrer Reiner Kalmbach, Gemeindepfarrer in Allen, in Argentinien, durch Begegnungsfreizeiten und wechselseitige Freiwilligendienste sind enge und stabile Beziehungen entstanden. Erst vor zwei Jahren besuchte eine  Delegation aus Blaubeuren die Projekte vor Ort – eine echte Partnerschaft, die uns noch wichtiger ist, als die rein finanzielle Unterstützung.  Derzeith ist eine Reisegruppe im Rahmen eines Workcamps in Argentinien vor Ort und bereichtet regelmäßig auch auf dieser Homepage von den Eindrücken und Erlebenissen.

In einer der größten Armensiedlungen Argentiniens in Bariloche, am Fuße der Anden, leben rund 50000 Menschen in erbärmlichen Verhältnissen. Gemeinsam mit anderen Organisationen bietet die Kirchengemeinde dort einen Mittagstisch für Kinder, berät Jugendliche mit Drogenproblemen und unterstützt junge Mütter. Die lutherische Gemeinde in Bariloche hat vor einigen Jahren im „Barrio Frutillar“ (Erdbeersiedlung) zwei diakonische Projekte aufgebaut. Frutillar gehört wohl zu den grössten Armensiedlungen Argentiniens. Ungefähr 48.000 Menschen leben hier in den selben erbärmlichen Hütten, wie ihre Leidensgenossen in Buenos Aires oder in Rosario, mit dem Unterschied, dass die Temperaturen in Bariloche im Winter unter 20 Grad  Minus fallen können.

Hier entstand ein Gemeinschaftssaal. Die Einrichtung hat sich zu einem sozialen Zentrum entwickelt, in dem sich ständig Menschen aller Altersstufen treffen. Es werden Kinder betreut, Jugendliche mit Drogenproblemen an Spezialisten vermittelt, alleinstehende Frauen und Mütter erhalten Beratung und Hilfe, Kurse für Analphabeten werden angeboten. Im ‚Gotitas de Esperanza‘ (kleine Tropfen der Hoffnung), einer Art Frauenhaus soll ein neuer Raum entstehen: ein Rückzugsort für Frauen in Not, die vor häuslicher Gewalt fliehen müssen.

Mehrere Mitglieder der Kirchengemeinde sind intensiv in das Projekt eingestiegen, sie arbeiten mit den Kindern Schulunterstützung) und begleiten die misshandelten Frauen zu Behörden und Anwälten.

Eine Gruppe des ejw Blaubeuren ist im Okotober / November 2019 nach Argentinien gereist, um beim Bau einzelner Projekte zu helfen und um unsere Partnergemeinde zu besuchen. Bilder und Eindrücke zur Reise findet man auf unserer Homepage. HIER geht es direkt zum Reisebericht >>

2021 Aktuell: “40 Prozent der Menschen in Argentinien leben unterhalb der Armutsgrenze.“ 

Informationen zum Spendenprojekt:

Ein deutlicher Hilferuf unserer argentinischen Partnergemeinde hat uns auch dieses Jahr erreicht. Noch immer ist die angeschlagene wirtschaftliche Situation des Landes verheerend. 50% der Argentinier leben inzwischen unterhalb der Armutsgrenze, 12 % zählen zur ärmsten Bevölkerung, sie kämpfen ums Überleben. Das Evangelische Jugendwerk unterstützt seit vielen Jahren das Projekt    GOTITAS im Armenviertel „las Malvinas“ der Stadt Bariloche. In den vergangenen Jahren haben wir mit der Workcamp- und Begegnungsfreizeit des Evangelischen Jugendwerks das Projekt besucht und die Kontakte intensiviert.  Sowohl die lutherische Kirchengemeinde, als auch sozial engagierte Menschen unterstützen die Arbeit und die Angebote mit Frauen und Kindern.Immernoch sind durch die Coronasituation viele Angebote vor Ort nicht möglich. Nähkurse, Gruppentreffen und die Kinderprogramme finden gar nicht oder nur eingeschränkt statt. Bereits im vergangenen  Jahr mussten wir berichten, dass auch die kleine Bäckerei nicht arbeiten kann. Deshalb konzentriert sich GOTITAS immernoch darauf Lebensmittelpakete zu packen und sie an die ärmste Bevölkerung auszugeben. Für viele Menschen hat sich die Lebenssituation noch einmal verschlechtert und es wird für noch mehr Menschen in den Armeinvierteln fast unwerschwinglich täglich für ein Essen einzukaufen. Daher wollen wir auch in diesem Jahr die Bereitstellung von Lebensmittelpaketen in GOTITAS unterstützen: die Pakete enthalten das Notwendigste, das sind Lebensmittel, die die Regierung als „Canasta básica“ (Basis Einkaufskorb) vorschlägt. Darin enthalten sind (für eine vierköpfige Familie/Woche):

1 kg Reis, 2 kg Mehl, 1 kg Nudeln,

500 g Polenta, 450 g Linsen, 1 l Öl,

500 g Salz, 1 kg Zucker, 100 g Hefe,

2 l Milch, 2 kg Kartoffeln, 1 kg Zwiebel,

1 Kürbis, 1 kg Äpfel, 1kg Orangen,

500 g Mate, 950 cl Tomatensauce.

Umgerechnet kosten diese Lebensmittel pro Woche rund 15,- €. Das heißt eine vierköpfige Familie kann mit 60,- € für einen Monat mit einfachen Lebensmitteln versorgt werden. Eben ohne Eier, ohne Fleisch, ohne Käse, Wurst, Marmelade, … .

Gleichzeitig wollen wir ein Ausbildungsprojekt vor Ort unterstützen, in dem jungen Menschen durch die Vermittlung von Grundkenntnissen in handwerklichen Berufen eine Perspektive geschaffen werden soll. Durch das handwerkliche Wissen können  sich die jungen Menschen vor Ort Arbeit suchen und ihr Wissen an vielen Stellen anbieten, um so die eigene finanzielle Situation zu verbessern.

Wir hoffen auf viele Spender, die entweder direkt oder durch unsere Orangenaktion vor Ort die Hilfsaktion für unsere Partnergemeinden in Argentinien unterstützen. Allen Spendern sagen wir heute schon  “Herzlichen Dank”.

SPENDENKONTO

IBAN: DE28 6305 0000 0001 6312 96; BIC: SOLADES1ULM; Verwendungszweck GOTITAS; Kontoinhaber: Evang. Jugendwerk Bezirk Blaubeuren

Für Spenden bis 200,-€ kann der Überweisungsbeleg als Spendennachweis genutzt werden, selbstverständlich erhalten Sie aber auch gerne eine Spendenquittung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gib dir den Kick: 24 Stunden am Stück !

Helfen mit Begeisterung! Der 24-Stunden-Kick ist nicht nur einfach das längste Fußballspiel Deutschlands sondern unterstützt auch gezielt diakonische Hilfsprojekte unserer Partnerkirchengemeinde in Argentinien.

Dieses Jahr jedoch steht der 24 Stundenkick vor einer seiner größten Herausforderungen: in Argentinien legt das Coronavirus alle Hilfsporjekte lahm. Das alltägliche Leben unserer Partner und inzwischen auch vieler Freunde vor Ort ist gefährdet. Spendenmittel sind dringender denn je, um das pure Überleben der Menschen zu sichern.

Das 24-Stunden-Kickteam hat sich gerade deshalb etwas ganz besonderes einfallen lassen:

>>> direkt zur aktuellen Veranstaltung im Juni 2021

 

Waldheim Aktuell

Waldheimsommer 2021

Aktuelle Hinweise:

Der Sommer ist da… an die Teilnehmer der ersten Waldheimfreizeit wurden am 07.08.21 die Rechnungen zur Teilnahme und aktuelle Informationen so wie der Freizeitpass per Post versendet. Das Rücksendedatum für alle Unterlagen ist bereits der 15. Juli.

Die Unterlagen für die zweite Waldheimfreizeit werden erst am 15. Juli per Post versendet. Vielen Dank für die lange Geduld. Die aktuelle Coronaverordnung ist vor wenigen Tagen veröffentlicht worden und wir können nun in die endgültige Sommerplanung einsteigen. Leider hat sich die Anzahl möglicher Teilnehmer nicht wesentlich erhöht. Sollten sich noch Veränderungen ergeben werden die Teilnehmer der Warteliste direkt von uns informiert.

 

Die Briefe sind in der Post und unterwegs:

Wir haben alle Informationen zur Waldheimanmeldung per Post versendet. Feiertagsbedingt kann sich die Auslieferung je nach Zustellort auf kommende Woche verschieben.

Bei der Anmeldung zu den Waldheimfreizeiten gab es mehr interessierte Teilnehmer als freie Plätze. Wir werden daher wie angekündigt die Plätze der beiden Freizeiten auslosen. Bitte beachten Sie: auf Grund der Pandemiesituation können wir heute noch nicht verbindlich mitteilen ob alle Kinder an den Freizeiten teilnehmen können. Wir hoffen natürlich sehr dass die entsprechenden Verordnungen dies ermöglichen werden, sind aber auf diese Vorgaben durch das Land Baden-Württemberg angewiesen. Daher erfolgt die endgültige Rechnungsstellung zu den Freizeiten erst Anfang Juli.

Alle Teilnehmer die sich zu den beiden Waldheimabschnitten online angemeldet haben erhalten am 29.04.2021 per Post eine Information ob sie auf die Warteliste ausgelost wurden, bzw. ob ein Platz auf der Freizeitliste besteht. Wir gehen wie beschrieben aktuell von den gleichen Konditionen wie im jahr 2020 aus und haben 78 Teilnehmer pro Abschnitt nun ausgewählt. Bitte haben Sie alle Geduld bis genauere Informationen ab dem 1. Juli 2021 möglich sind.  Wir freuen uns sehr auf einen gemeinsamen Sommer. Daher haben die Helfer bereits mit der Planung begonnen und freuen sich auf ein gemeinsames Sommererlebnis.

 

Die Ausschreibung zum Waldheim 2021:

Auch in diesem Sommer wollen wir Kindern und jungen Menschen im Alter von 6 bis 13 Jahren die traditionellen Waldheimfreizeiten beim Freizeitheim Himmelreich in Blaubeuren anbieten.

Komm mit ins Himmelreich: bei uns erlebst du dein echtes Sommerabenteuer!

Mitten in der Heidelandschaft oberhalb von Blaubeuren kannst du im Waldheim deine Sommerferien erleben. Gemeinsam mit Kindern in deiner Altersgruppe erlebst du dort den Tag in deiner Waldheimfamilie, die jeweils von drei Helferinnen begleitet wird. Wir bauen, basteln, leben und chillen rund um das bekannte Freizeitheim in zwei Abschnitten jeweils 10 Tage lang. Unser Zeltcamp und das weitläufige Außengelände am Freizeitheim Himmelreich bietet viel Raum zum Leben, Spielen, Begegnen und Toben. Ob Spiele in der Kleingruppe, Familienzeit mit kreativen Aktionen oder Erlebnisse in der Großgruppe wie das abendliche Theaterstück: wir machen deinen Waldheimsommer zu etwas besonderem.

Termine:

Abschnitt 1:        02. August bis 13. August 2021

Leitung:                 Georg Fuhrmann

Abschnitt 2:      16. August bis 27. August 2021

Leitung:               Michel Hermann

Alter:                    6 bis 13 Jahre

Preis:                   pro Abschnitt ab 225 €

Anmeldung:

Nur online im Zeitraum vom Sonntag 18. bis Sonntag 25.April 2021 hier auf der Homepage des ejw möglich über diesen Link:

>>> Onlineportal Waldheimanmeldung und Freizeiten